HGV Leck

Der HGV unterstützt die Jugendfeuerwehr Leck

Zum 57. Mal tagte Anfang Januar die Mitgliederversammlung der Lecker Jugendfeuerwehr. Wie gewohnt ging es flott voran: formelle Punkte der Tagesordnung wie Tätigkeits- und Kassenbericht wurden routiniert abgehakt, die stimmungsvolle Bildershow im Anschluss an den Rechenschaftsbericht zeigte deutlich, wie viel Spaß die Kids in ihrer Freizeit im Sommer in Scharbeutz hatten. Das ist ganz sicher auch ein Verdienst des großartigen Betreuerteams rund um Michael Bruch, der nun schon in das vierte Jahr als Jugendfeuerwehrwart geht.

in diesem Jahr gab es keinen Übergang von der Jugendfeuerwehr in die große Wehr, obwohl Jugendgruppenleiter Lars Lierzer im Februar das Alter für die aktive Wehr erreicht hat, er möchte lieber noch ein Jahr bei der Jugendfeuerwehr bleiben. Aus dem Probejahr wurden Thies und Felix übernommen. Neu im Probejahr sind Bilal, Lasse und Andre. Alle fünf wurden von Gemeindewehrführer Tobias Kaim verpflichtet. Insgesamt sind nun 24 Jungen und 5 Mädchen in der Jugendfeuerwehr Leck aktiv.

Danach ging es an die Wahlen – wie in jedem Jahr wurden alle Posten neu besetzt. Die 26 anwesenden stimmberechtigten Jungen und Mädchen wählten Lars Lierzer einstimmig zum Jugendgruppenleiter wieder. Auch die Gruppenleiter der drei Gruppen wurden mit Lasse Bruch, Phillip Kaim und Malte Brodersen erneut gewählt, ebenso der Kammerwart Melvin-Luca Giertz. Einen Wechsel gab es bei den anderen Ämtern: neuer Schriftwart ist Jason Hartmann und neuer Kassenwart ist Jonas Jahn.

In diesem Jahr gibt es (neben dem „bisschen“ Feuerwehrdienst am Dienstagabend) wieder tolle Aktivitäten, so findet u.a. das Zeltlager Ende Juli in Leck statt, die befreundete Luxemburger Jugendfeuerwehr kommt uns wieder einmal besuchen. Im Juni werden die älteren Jugendlichen die Leistungsspange in St. Peter-Ording versuchen zu erreichen. Im November besteht die Möglichkeit, die Jugendflamme 1, 2 oder 3 zu bekommen.

Till-Colin Albustin und Lasse Bruch wurden in diesem Jahr zum „Jugendfeuerwehrmitglied des Jahres“ ausgewählt – sie hatten freiwillig im vergangenen Jahr das Team aus Klintum/Oster-Schnatebüll und Klixbüll bei der Abnahme der Leistungsspange in Leck ergänzt. Ohne dieses Engagement wäre das für die Jugendlichen der anderen Jugendfeuerwehren nicht möglich gewesen, da die Teams eine bestimmte Größe haben müssen.

Eine Überraschung gab es noch kurz vor dem offiziellen Ende – der HGV-Vorsitzende Sven Lück übergab Michael Bruch ein Bündel von 50€-Scheinen. Die Summe von 600€ ist in die Jugendfeuerwehr gut investiertes Geld – Lück bedankte sich damit herzlich für die Unterstützung bei der Parkplatzeinweisung an beiden Tagen der großen HGV-Messe im Oktober.

Zum Abschluss gab es für alle heiße Würstchen und etwas zu trinken!